Therapieverfahren

Medizinisches Tapen

Medizinisches Tapen

Ein Therapiekonzept gegen Schmerzen!

Sie spüren es sofort:  Ein Tape stützt und entlastet - es kann Schmerzen lindern, Durchblutung und Lymphfluss anregen, Blockaden und Verspannungen auflösen und die Beweglichkeit verbessern.

Sie bleiben mit den flexiblen Tapes voll beweglich! Mit einem Tape darf und soll man sich bewegen, Sie können duschen und Sport treiben.

Elastische Tapes werden über Muskeln, Gelenke, Akupunkturpunkte und Meridiane geklebt. Die Klebebänder sind dehnbar, die Bewegungsfreiheit wird durch sie nicht eingeschränkt. Die richtige Farbe ist wichtig, es kommen Rot Blau, Gelb und Grün zum Einsatz, es gibt auch schwarze, weiße, orange, lila, pink und beige Bänder, die sich an der Farbenlehre orientieren, nach der jede Farbe eine bestimmte Wirkung hat.

Bei Patienten die eine sehr empfindliche Haut haben, kann eine allergische Reaktion auf das Tape auftreten. Bei  Juckreiz, Brennen oder Rötungen  ist das Tape ganz einfach zu entfernen: es wird mit Wasser oder Öl angefeuchtet und kann dann behutsam von der Haut abgenommen werden.

Wichtig zu wissen:

  • Das stark dehnbare Tape besteht aus Baumwollgewebe, die Klebefläche ist mit atmungsaktivem und hypoallergenem Acrylharz beschichtet und enthält keine weiteren Inhaltsstoffe oder Medikamente.

  • Vor dem Aufkleben muss die Schmerzursache festgestellt und die Muskulatur entspannt werden. Die elastischen Streifen werden direkt auf die Haut geklebt und halten bis zu 2 Wochen.

  • Der Behandlungserfolg ist abhängig von der Auswahl geeigneter Tapes und der richtigen Technik - wir beraten Sie gerne! Kleben Sie sich eins gegen den Schmerz - aber richtig!

Date

04. März 2019

Tags

Therapie
©2020 Naturheilpraxis München-Ost | HP Gertrud Kaiser & HP Heidi Sell | Germersheimer Str. 23, 81541 München | Tel: 089/40908054 | Fax: 089/49001015
powered by Wimmer EDV